Leinwand Bilder Qualität

Marie Egner Kunstdrucke auf Leinwand



  • 1

Marie Egner, eine österreichische Blumen- und Landschaftsmalerin wurde am 25. August 1850 als zweite Tochter des Forstverwalters Josef Egner und dessen Frau Therese in Radkersburg in der Steiermark geboren. 1854 zog die Familie in die Nähe von Wien, 1865 nach Graz.
Nach dem Tod ihres Vaters erhielt sich neben Musikunterricht auch Unterricht im Zeichnen. Sie lernte bei dem Zeichenlehrer Hermann von Königsbrunn an der Zeichnungsakademie in Graz, der ihr Interesse auf das Früchte- und Blumenzeichnen und die Landschaftsmalerei lenkte, da die Historienmalerei eine Männerdomäne war.

Mit 22 Jahren ging sie nach Düsseldorf um an der Akademie bei Karl Jungheim Ölmalerei zu studieren. 1875 ging sie nach Wien und richtete sich ein eigenes Atelier ein. Ihren Lebensunterhalt verdiente sie mit privatem Malunterricht. Ihre erste Ausstellung, an der sie in Triest teilnahm, hatte eine positive Resonanz und brachte ihr den Auftrag ein, einen Speisesaal in einem Dampfschiff zu bemalen.
Auf Schloss Plankenwart bei Neulengbach unterwies sie Emil Jakob Schindler bis 1887 in den Sommermonaten bevorzugt in Aquarellmalerei, wobei Marie Egner versuchte die atmosphärischen Stimmungen mit den Lichtverhältnissen wiederzugeben.

Von 1887 bis 1889 führte sie ein Studienaufenthalt nach England und sie bereiste Italien, die Niederlande und Deutschland, wo sie bei der 6. Internationalen Kunstausstellung im Glaspalast von München vertreten war. Ihre ersten Erfolge hatte sie an der Royal Academy in London und im Wiener Künstlerhaus.
Sie richtete eine eigene Malschule für Frauen ein, die sie aber 1910 aus gesundheitlichen Gründen aufgeben musste. Marie Egner trat der Vereinigung „Gruppe der acht Künstlerinnen“ bei , die regelmäßig eigene Ausstellungen organisierten.

Nach dem Ersten Weltkrieg trat sie der Vereinigung bildender Künstlerinnen Österreichs bei, die 1926 eine große Ausstellung für die Malerin organisierte. Ihre Augenkrankheit, unter der sie schon seit Jahren litt, führte 1930 zur völligen Erblindung und sie zog sich aus der Öffentlichkeit zurück.
Die Künstlerin Marie Egner war eine der wichtigsten Malerinnen Österreichs um die Jahrhundertwende. Sie starb am 31. März 1940 in einem Altenheim bei Wien.
Marie Egner Bilder auf Leinwand:
Österreichische Maler Kunst Gemälde Marie-Egner